Akil Thomas, Anwärter der LA Kings, verriet, dass er die größere Eishalle in Deutschland nutzt, um an einigen Aspekten seines Spiels zu arbeiten, aber er weiß, dass nach seiner Rückkehr nach Nordamerika eine Anpassung erforderlich sein wird.


Bildnachweis: Wikipedia.org
Akil Thomas genießt eine größere Eisfläche, um an seinem Spiel zu arbeiten
Akil Thomas

 

Akil Thomas verriet kürzlich in einem Podcast, dass er jeden Aspekt des Spielens auf der größeren Eisbahn in Deutschland geliebt hat. Die Auswahl der LA Kings für die zweite Runde 2019 ist ein Co-Moderator des Podcasts Soul on Ice, in dem er über seine Erfahrungen bei seinen ersten Auslandsauftritten spricht.


Zusammen mit vier weiteren Mitgliedern des Kings-Prospects-Pools wurde er an die Eisbären Berlin ausgeliehen, um deren Entwicklung im Trainingslager und bei den Spielen der Vorsaison fortzusetzen.


Die LA Kings beaufsichtigen seit Februar 2017 alle Aktivitäten der Eisbären Berlin, da beide Clubs im Besitz von AEG Sports sind und von AEG Sports betrieben werden. Es machte durchaus Sinn, alle fünf Interessenten nach Übersee zu schicken, da a) die Kings in der Lage sein werden, sie genau im Auge zu behalten, und b) die meisten dieser Jungs seit Mitte März untätig sind.


Die NHL und ihre Mitgliedsverbände müssen noch einen Zeitplan für die Saison 2020-2021 festlegen, so dass die Zeit in Deutschland den Aussichten von Thomas und seinen Königskollegen Zeit geben wird, eine Chemie zu entwickeln, die genutzt werden kann, wenn sie wieder auf einer nordamerikanischen Eisbahn stehen.


Thomas merkte an, dass die größere Eisbahn in Deutschland die Möglichkeit für einen ganz anderen Spielstil bietet, als er es gewohnt ist.


"Ich denke, dieser Hockeystil wird mir helfen, den Puck zu bekommen und mein Gehirn zu trainieren, damit es denkt, dass man jedes Mal, wenn man den Puck berührt, etwas bewegen kann. Man kann das riskantere Spiel machen, einen schönen Pass machen, den Puck festhalten, in den Raum gelangen und ihn durch die Leute laufen lassen. So etwas macht das europäische Spiel".


Für europäische Spieler ist es oft eine schwierige Aufgabe, sich auf die kleinere nordamerikanische Eisbahn einzustellen, die einst von einer NHL-Franchise entworfen wurde. Die Spiele gehen viel schneller vonstatten und es bleibt weniger Zeit zum Reagieren. Und Akil Thomas ist sich sehr wohl bewusst, dass einige Anpassungen erforderlich sein werden, sobald er wieder in die AHL zurückkehrt, wo er die Saison mit dem Ontario Reign beginnen wird.


"Vielleicht denke ich zu viel darüber nach, wenn ich zurückkomme. Es gibt weniger Platz, die Dinge passieren schneller, also muss ich vielleicht schneller anfangen, Pucks zu bewegen, wenn ich zurückkomme und ein viel einfacheres Spiel spiele, weil es weniger Platz gibt. Wir werden sehen, wie es läuft. Aber es gefällt mir. Es sind Sachen, an denen ich in den letzten drei Jahren arbeiten wollte, also bin ich genau an dem Ort, an dem ich sein wollte".


In der Podcast-Episode war Quinton Byfield, der im Jahr 2020 die zweite Gesamtauswahl getroffen hatte, als Gast der Sendung zu sehen, aber Thomas erzählte von seiner Zeit im Ausland, bevor Byfield ins Spiel kam. Letzteres ist seit dem Entwurf ein hohes Gut, das mit Interviews von allen und jedem überflutet wurde. Aber er und Thomas sind gute Freunde, so dass es sicherlich ein Gefühl dafür gab, dass Byfield freier sprach.


Sowohl Tyler Madden als auch Alex Turcotte sind Berichten zufolge bereits auf dem Rückweg nach Los Angeles. Turcotte hatte im Spiel gegen Red Bull am vergangenen Sonntag einen Assistenten. Madden verließ das Spiel am Samstag mit einer Handverletzung. Zunächst hieß es, er würde keine Zeit verpassen, doch am Sonntag saß er aus. Wir hoffen, dass wir mehr Informationen über beide Spieler erhalten werden.


Tweet-Übersetzung:

"Tyler Madden und Alex Turcotte verließen Berlin und reisten zurück nach Los Angeles. Tyler lässt seine Handverletzung in LA behandeln, Alex wurde von den LA Kings zurückgebracht. Wir wünschen Ihnen eine baldige Genesung und viel Glück in der nahen Zukunft der NHL".


Nachdem er seine Sperre für fünf Spiele aufgehoben hatte, kehrte Lias Andersson gestern zurück und erzielte mit seinem einzigen Torschuss ein Tor.

Axact

Axact

Vestibulum bibendum felis sit amet dolor auctor molestie. In dignissim eget nibh id dapibus. Fusce et suscipit orci. Aliquam sit amet urna lorem. Duis eu imperdiet nunc, non imperdiet libero.

Post A Comment:

0 comments: